Quer durch Europa

 

 

Narzissenfest im Ausseerland erleben, die Landesgartenschau in Bad Ischl besuchen, durch den Sisi-Park bummeln, den Kaisergarten anschauen und mit dem Schiff über den Wolfgangsee fahren - so stand es in der Reisebeschreibung.  

Ich dachte mir, Ende Mai sind die hauptsächlichsten Gartenarbeiten beendet, die ehrenamtlichen Tätigkeiten werden "stillgelegt" und Männe in alles was Haus und Hof anbelangt, eingewiesen... dürfte  nichts "schief" gehen - also habe ich  gebucht...  Die Anreise am 28. Mai 2015 über München/Salzburg  habe ich schlafend  gut überstanden... Unsere Reisegruppe zählte nur 18 Personen - mir war das sehr angenehm, aber unserem Falkenseer Reiseunternehmen wohl eher nicht...

 

Gemeinde Annaberg-Lungötz im Salzburger Land (Oberösterreich)  -  der erste Zielort und Übernachtung

 

Pfarrkirche hl. Anna - erbaut 1750-1752

Annaberg-Lungötz ist eine Gemeinde mit knapp 800 Einwohnern im Salzburger Land, Bezirk Hallein in Österreich.

Annaberg-Lungötz liegt im Lammertal  am Fuße des Gosaukamms, inmitten einer herrlichen Bergwelt. 

Das Lammertal wurde erstmals  in einer Schenkungsurkunde von 1124 des Salzburger Erzbischofs Konrad I. erwähnt

der Lungötzer Hof - Hotel und Gasthof für fünf Nächte

 

Das Hotel ist privat geführt. An der Unterkunft und der Verpflegung gab es nur wenig zu beanstanden. 


In der ersten Nacht haben wir alle gefroren. Außentemperatur ging auf  0° C runter Decken sehr dünn,  Heizung war abgestellt... ich habe mich zusätzlich in  zwei Badehandtücher eingewickelt und habe nach einer Stunde endlich den Schlaf gefunden...  Am nächsten Tag wurde die Heizung angestellt...

Am Ankunftstag habe ich auf das Abendessen verzichtet,  die schöne Umgebung hat mich zu einer zweistündigen Wanderung entlang der Lammer "eingeladen" - gegen 21 Uhr habe ich den Rückweg angetreten - es dunkelte ja schon .... 

diese Straße führt quer durch den Ort Lungötz

Lungötz im Lammertal mit Blick auf  das Dachsteingebirge

die Lammer entspricht im Lochriedel, 1700 m hoch und fließt über die Salzach - Inn - Donau  ins  Schwarzen Meer

Annaberg-Lungötz liegt im Mittellauf der Lammer. Die Lammer hat sehr sauberes Wasser - ich habe es getrunken

die Lammer - im Hintergrund der Goskaukamm/Tennengebirge

so eine schöne Begrüßung wünschen sich auch die Falkenseer für ihre Gäste...

eine schöne Idee, den Zaun zu gestalten

lustige Zaun-Gesellen umfrieden ein Grundstück im Lammertal

glückliche Kühe im Lammertal

frei

 

Fahrt durch das Salzkammergut nach St. Wolfgang am Wolfgangsee

 

Das Salzkammergut ist geprägt von den Salzkammergutbergen: Dachstein, Totes Gebirge, Osterhorngruppe, Traunstein und Höllengebirge sowie  dem Fluss Traun  mit 76 größeren und kleineren Seen.  Es ist die Region um Bad Ischl und Hallstadt

Fahrt auf der Salzburger Dolomitenstraße im Tennengebirge...

...vorbei an  idyllisch gelegenen grünschimmernden Bergseen

Das Salzkammergut ist landschaftlich eines der schönsten Gebiete der Alpenregion. Hochragende Bergriesen spiegeln sich in dunkelgrünen Seen... 


 

St. Wolfgang  - die Gemeinde ( 2800 Einwohner) liegt am Fuße des Schafberges (1783 m hoch) am Nordufer des Wolfgangsee in 538 m Seehöhe.

Seinen Namen verdankt der Ort dem Heiligen Wolfgang, der um 975 als Bischof im Kloster Mondsee Zuflucht suchte.  Erste Besiedlungsspuren  gehen  allerdings bis in die Jungsteinzeit zurück. Als offizielles Gründungsdatum  wird das Jahr 975 in Bezug auf die Legende des Heiligen Wolfgang angesehen.

 

Blick auf die Gemeinde St. Wolfgang

St. Wolfgang mit der St. Wolfgang Kirche und dem "Weißen Rössl"

offene Konzerthalle an der Seepromenade

Blick auf den Wolfgangsee

Geschäfts- und Touristenstraße in St. Wolfgang

Aushang  eines Strickwarengeschäftes

Blick vom "Weißen Rössl" auf den Wolfgangsee (dieser Bade Pool ist  nur Hotelgästen zugänglich)

Bildnis des Heiligen Bischof an der St. Wolfgang Kirche

Pacher-Altar - der Flügel-Altar ist überreich mit Figuren besetzt, allein 68 Engel - die schönsten Figuren befinden sich  in den Seitenwänden des Altars

denkmalgeschützte katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Wolfgang, angeblich 976 gebaut - die Wallfahrt wurde 1306 erstmals urkundlich erwähnt...

weiterer Altar in der Kirche St. Wolfgang 

Orgelempore - die Orgel wurde 1629 von Hans Waldburger im Stil der Spätrenaissance  geschaffen

 

 Blick auf St. Wolfgang, einer immer noch ländlich geprägten Gemeinde

 

 

Mit dem Schiff über den Wolfgangsee

 

 

die "Salzkammergut" schippert uns von St. Wolfgang nach Strobl

leichte Briese, ruhiges Wasser,  angenehme 20° C, blauer Himmel und weiße Wölkchen - ein schöner Tag

 herrliche Bergpanoramen rings um den Wolfgangsee

Der Wolfgangsee liegt auf einer Seehöhe von 538 m, seine  Fläche  beträgt 13 km² - die tiefste Stellen ist 114 m tief. Länge 10,3 km

kurzes Video - mit dem Schiff über den Wolfgangsee

kurzes Video: Bergpanorama am Wolfgangsee


Strobl am Wolfgangsee

Pfarrkirche St. Sigismund

In Strobl verlassen wir das Schiff und fahren mit dem Bus nach Bad Goisern.

Strobl ist eine kleine Gemeinde im Salzburger Land im Bezirk Salzburg mit ca. 1300 Einwohnern.  Zur Gemeinde Strobl zählen insgesamt 4 Ortschaften. 

ein schöner hoher Maibaum, welchen die Feuerwehr aufgestellt hat...

 

   

Der Name "Strobl" bedeutet "Strubbeliger Mann" und geht in das 14. Jh. zurück - ein gewisser Friedrich Stroblo war Inhaber eines Fischteiches und erwarb später eine Liegenschaft.

Die Strobl´s sind maßgeblich an der Entwicklung des Ortes beteiligt. In  1593 wurde der Ort Strobl erstmals urkundlich erwähnt...

Theo Lingen war oftmals Sommergast in Strobl, Hildegard Knef wohnte  vorübergehend hier.

Wohnhaus, im Hintergrund die Pfarrkirche St. Sigismund

Gemeindeamt Strobl

 

 

UNESCO Welterbe Region: Hallstein - Dachstein - Salzkammergut

Bad Goisern - hier besuchen wir die Kirche und  das bekannte Handwerkhaus 

 

Bad Goisern am Hallstätter See ist eine Gemeinde mit ca. 7000 Einwohnern in Oberösterreich/Salzkammergut. Der Ort liegt 500 m hoch im Traunviertel. Seit dem 14. Jh. wurde der Ort urkundlich erfasst.  Bekannt auch durch das Hallstätter Salz und die Soleförderung. Bad Goisern ist Heilbad und Luftkurort...

  

Katholische Pfarr-Kirche zum "Heiligen Martin". Urkundliche Erwähnung im 13. Jh. Die Spuren sollen bis in das 8. und 9. Jh. zurückführen. Die gotische Kirche ist zwei Mal abgebrannt und 1817 neu aufgebaut

Barockaltar von 1691. Der Hochaltar ist verziert mit Heiligen und Engelplastiken

heute finden in der Kirche nicht nur Gottesdienste statt...

... sondern auch Konzerte und Lesungen statt.

Detail des Hochaltar

Hochaltar

 

Das Handwerkhaus in Bad Goisern

"Das Schöne an diesen vielfach sehr traditionsreichen Unternehmen ist, dass ihre Produkte eine Seele haben und es viele Geschichten zu erzählen gibt. So zum Beispiel zum Hutmacher Bittner, der dafür sorgt, dass jeder Kopf den passenden Hut findet. Und das muss nicht immer nur ein „Salzkammergut-Hut“ sein."  so steht es auf der Homepage des Handwerkhauses im Internet

 

Am Eingang steht eine Tafel mit den Namen traditioneller Handwerksbetriebe in und um Bad Goisern

Der Verein Hand.Werk.Haus vereint eine Gruppe von 16 Spitzenhandwerkern, die ihre meisterliche Handwerkskunst in einer Dauerausstellung präsentieren


Ausstellung  und Verkauf  im Erdgeschoss

in Handarbeit erzeugte Produkte

Trachtenkleider

Strohhüte

ein "Örtchen" völlig aus Holz

für die Gartenlaube gut geeignet?

diese  Bank hätte ich gerne mitgenommen...

auch diese Sitzecke mit dem grünen Kachelofen fand nicht nur meine Begeisterung

 

Am Folgetag besuchen wir des "Kaisers neue Gärten" in Bad Ischl, die Kaiservilla, die Landesgartenschau im Sisipark ...

Bad Ischl - Postamt und Trinkhalle

Bad Ischl (14.000 EW) Kurort in Oberösterreich liegt 468 m hoch und ist umgeben von den Flüssen Traun und Ischl. Die Gemeinde umfasst 20 Orte.

Man sagt, dass der Raum Bad Ischl schon 15 v. Chr. besiedelt war...Inschriften belegen die Anwesenheit der Römer. Das Salz im Ischler Salzberg verhalf dem Ort zu wirtschaftlichem Aufschwung und  Anerkennung als Kurort.

Kaiser Franz Josef I. baute in Bad Ischl sein Sommerresidenz - er verlobte sich 1853 mit Elisabeth von Bayern (Sisi) -  Bad Ischl war Sommerdomiziel bekannter Komponisten wie Brahms, Strauß, Lehàr. Bruckner war Organist des Kaiser...

 

Konzert- und Kongresshalle in Bad Ischl

Blick auf Bad Ischl - Promenade an der  Ischl

 

künstlerisch arrangiertes "Sisi-Kleid"?

Die Ischl , im Hintergrund der Siriuskogel (599 m), dahinter rechts die Katrin (1549 m hoch).

Geschäftsstraße in Bad Ischl

Fassadenansicht - Das Gebäude steht unter Denkmalschutz

mit der "Kaiser-Bahn" fahren wir zum "Sisi-Park"

ehemaliges Solenbadhaus  in Form eines griechischen Tempels - mehrmals erweitert - heute "Haus des Gastes", genutzt für kulturelle, gesellschaftliche und touristische Zwecke 

"Sisi-Park": Landesgartenschau in Bad Ischl ... Gärtner zeigen wie ein Kräutergarten angelegt wird, oder wie man Hängeerdbeeren pflanzt usw. (mein Interesse war das nicht)

 "Sisi-Garten" mit Plätze zum Ausruhen und Spielen für die Kinder - hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt...

und wieder Allium im Sommerbeet

bunte Vogelkästen - für die kleinen Piepmätze wohl nicht geeignet 

Prachtkerzen, kleine Alliumkugeln und gelbe  Protea (Nationalblume Südafrikas) mit Gräsern dekoriert (stehen in Flaschen)

Anthurien und Bromelien

aus  alten Stubben, Wurzeln und Ästen  lässt sich eine Abenteuerhütte für Kinder gestalten...

Allium (Lauchkugel) ist in diesem Jahr ein häufig verwendetes Gestaltungsmittel auf allen Gartenschauen die ich gesehen habe

 

Kirche in Bad Ischl

1320 erste urkundliche Erwähnung der Stadtpfarrkirche  St. Nikolaus in Bad Ischl. 1769 wurde die Kirche abgerissen und 1771 im klassizistischen Stil neu erreichtet. Der Gotische Turm von 1490 blieb erhalten

Pfarrkirche St. Nikolaus gegenüber der Trinkhalle

Innenansicht

Matthäus Mauracher Orgel

Altar - Detailbild

 

im Kaiserpark - Bad Ischl

 

Panoramafoto Kaiservilla.

Ursprünglich war das Gebäude eine Biedermeiervilla, sie gehörte dem Wiener Notar Josef A. Eltz. Nach der Verlobung von Kaiser Franz Joseph I. mit Prinzessin Elisabeth von Bayern in 1853 erwarb die Mutter Franz Josephs das Anwesen als Hochzeitsgeschenk für das kaiserliche Paar. Auch heute ist das Anwesen im habsburgischen Besitz. Am 19. Juli 2015 heiratet die Ururenkelin von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth, Magdalena Habsburg-Lothringen, Herrn Sebastian Bergmann. Gefeiert wird in der Kaiservilla. Die Trauung findet in der  Stadtpfarrkirche St. Nikolaus in Bad Ischl statt...

 

Brunnen im Kaiserpark , rechts dahinter steht ein Tulpenbaum, siehe auch:

   http://www.meine-baum-page.eu/baeume-in-ueberall.html

acht weiße Gämsen zieren Giebeldreieck über dem Eingang, welches auf klassizistischen Säulen ruht. 

Ich wollte eine Führung durch die Kaiservilla mitmachen, leider - es war nicht möglich -  zu viele Wartende - keine Chance


Brunnen aus weißem Marmor von Victor Tilgner vor der Kaiservilla, 1884 erschaffen

"Der Lauscher" steht gegenüber der Kaiservilla. Der Kaiserpark ist im englischen Stil angelegt

dieser mit Blumen verzierte Sockel könnte auch aus Edelerz hergestellt sein  (ich habe es nicht erfahren)

Der “Lauscher”, eine Skulptur aus Edelerz, war ein Geschenk der Königin von England an Kaiserin Elisabeth (Text Internet)

Beete mit Sommerblumen und Alliumkugeln vor einer Hängebuche

Gegen 17:30 fahren wir zurück nach Lungötz und genießen das landschaftlich schöne Salzkammergut

Gehöfte - idyllische Ansicht

Parkplatz eine "Etage" höher...

 

Narzissenfest im Ausseerland

der Grundlsee

Das Ausseer Land ist eine Region im Salzkammergut im Nordwesten der Steiermark/Oberösterreich. Zahlreiche Seen und Bergmassive der Nördlichen Kalkalpen prägen das Ausseer Land. Zum Ausseer Land gehört auch die Gemeinde Grundlsee.

Man sagt der Bevölkerung nach, dass sie am liebsten "unter sich seien"... da man sich in den kleinen Ortshaften gut kennt, redet man sich  mit DU an.  Am SIE erkennt man den Gast!

 

Am 31. Mai beschert uns das Wetter keinen "Weltuntergang"...

...dafür aber schöne Wolkenformationen

Es ist noch früh am Morgen - alles sieht so friedlich aus

es scheint, als rutschen die Wolkenberge auf das Dörfchen zu

die Gipfel sind verdeckt

innerhalb weniger Minuten veränderte sich der Anblick

 im Ausseer Land

 

Bad Aussee ist eine Kurstadt in der Steiermark mit ca. 1000 Einwohner. Das gemeindegebiet umfasst 11 Ortschaften mit insgesamt rd. 4800 Einwohner. In 2010 wurde Bad Aussee zur Alpenstadt des Jahres ernannt. Bad Aussee entwickelte sich mit dem Salzbergbau und den Salinen. Erste urkundliche Erwähnung in 1265. Bis ins 15. Jh. war das Ausseer Land samt dem Örtchen Bad Aussee Eigentum (Kammergut) des Kaisers.

Wirtschaftsfaktor ist der Tourismus. Tausende Besucher kommen jährlich im Mai/Juni zum Narzissenfest. Es ist das bekannteste Blumenfest in Österreich. Der Blumenkorso begann in Bad Aussee und endete  mit einem Korso auf dem  Grundlsee.

Blick auf Bad Aussee

Bad Aussee  - am rechten unteren Bildrand sieht man einen Teil der Mercedesbrücke mit dem Mercedesstern in der Mitte.

viele Schaulustige bestaunen die aus hunderten von Narzissen hergestellten Figuren

Einheimische und Fremde sind zum Narzissenfest gekommen (als Fremde werden alle Gäste bezeichnet, die nicht aus dem Ausser Land stammen)

was für eine Frage...  riesengroßes Narzissenherz unter Wimpel geschmückten Straßen

diese Figuren werden später über den Grundlsee fahren.

Wissenswertes: Im Ausserland blüht die weiße Sternblütige Narzisse (Narcissus radiiflorus) oder auch Dichternarzisse genannt, blüht von Mitte Mai bis Mitte Juni. Ca. 3.000 Freiwillige helfen jedes Jahr beim Narzissenpflücken und bei der Herstellung der Blumenkunstwerke.

meterhohe Figuren aus Narzissen werden durch die Stadt gefahren -  "Narzissen-Engel"

keine Vergrößerung gewollt

kleine Meerjungfrau verteilt Narzissen

Kraniche aus Narzissen

man zeigt, was man hat...

auffällig sind die Trachten  im  Ausseer Land

die Traun - ich stehe auf einer kleinen Brücke

 

 kurzes Video: Narzissenfest - die Leute fahren später zum Grundlsee


 Spitalskirche in Bad Aussee

 

ein freundlicher Bad Ausseer Bürger weist uns den Weg... wir  fahren nicht mit dem Bus, sondern wandern  (vier Naturfreunde) zum Grundlsee -  entlang der Traun -

 die Traun, ein rechter Nebenfluss der Donau, ist 135 km lang

ein gelbes Haus mit himmelblauen Fenstern

der herrliche Sommertag bescherte dem Fest auch den mehrmaligen Einsatz des Rettungsdienstes (in der Hitze kollabierten einige Menschen)

 

am Grundlsee angekommen, trauten wir unseren Augen nicht -  Menschen über Menschen kamen, um  das Spektakel um den Blumenkorso anzuschauen. Es war gegen 12 Uhr - kaum noch ein Plätzchen am Wasser war frei. Erst zwei Stunden später begann der Blumenkorso auf dem Grundlsee.  Immer wieder kamen Busse mit Schaulustigen... An kleinen Imbiß- Ständen  wurden Getränke und Speisen angeboten. Viele Einheimische  präsentierten ihre wunderschönen Trachten...

warten auf das große Ereignis

die "Sicherheit"  per Schlauchboot unterwegs

 hier sammelten sich die Boote - Ausgangspunkt für den  Korso

Kameraleute auf jedem "Kahn"... Das Spektakel wurde ja auch im Österr. TV übertragen

Unsere Kleine Gruppe ist von einer Stelle zu anderen gelaufen, um noch ein bissel vom Blumenkorso zu sehen - es war nicht möglich.

 Ich hatte dann doch das Glück, mich durch die Büsche zu schlagen und neben einem Fotografen zu stehen, der mir für ein paar Aufnahmen sein Plätzchen angeboten hat...

 

 der Blumenkorso zieht über den Grundlsee vor einer malerischen Bergkulisse

 

 Rückfahrt nach Falkensee am 1. Juni - eine Reise, die sehr schön war, mir aber das erträumte Erlebnis, durch die Natur zu wandern, nicht erfüllt hat - man ist ja doch irgendwie an die Gruppe gebunden.... Vielleicht wird sich mein Wandertraum im September erfüllen, dann es geht wieder nach Österreich

weiter:  Schweiz