Quer durch Europa

 

Am  13. Oktober fahren wir von Dublin nach Belfast und besuchen die Titanic-Ausstellung.

Noch einige Worte zu DublinSchon im Jahre 140  wurde Dublin in Schriften erwähnt. 

Dublin ist die größte Stadt und die Hauptstadt der Republik Irland (heißt übersetzt "Schwarzer Teich".)  In Dublin leben ca. 1,6 Mio. Einwohner, vornehmlich in Einfamilienhäuser. Das Land ist groß und die Grundstückspreise günstig.

Irland hat die jüngste Bevölkerung der Welt und die höchste Geburtenrate in Europa.

Das Klima  auf der "Grünen Insel" wird als maritim bezeichnet: milde Winter und kühle Sommer. Man sagt, dass es nur zwei Jahreszeiten gäbe, den Winter (man trägt eine dunkle Jacke) und den Sommer (man trägt eine helle Jacke). Die Blumen blühen schon im Februar. Ab August beginnt der Laubabfall. Es gibt auf der Insel keine Schlangen, wenig Singvögel, keine Forstbetriebe. Die Straßenschilder sind keltisch-irisch und englisch beschriftet. Die Mehrheit der Bevölkerung spricht englisch.

vor der City Hall in Belfast

Unser Bus düst von Dublin nach Belfast - der Hauptstadt von Nordirland und der zweitgrößten Stadt Irlands. Gegründet 1603. Belfast wurde bekannt durch die Leinenindustrie. 1888 verlieh die Queen Victoria Belfast das Stadtrecht; die City Hall,  das Rathaus, wurde gebaut: von 1898 - 1906  im Barock Stil aus Portland-Stein. 

City Hall - das Rathaus

 Belfast hat ca. 280.000 Einwohner. 

Skulptur vor dem Victoria Square

 Wir besuchen auch das  "Victoria Square", ein imposantes Shopping Center mit einem Aussichtsturm und Panoramablick auf die Stadt und trinken in einem echten Irischen Pup ein Guinness-Bier.

im Victoria Square - imposantes Kaufhaus

 

 

Aussichtsturm im Kaufhaus "Victoria Square"

 

 

Am Stormont, dem Sitz des Irischen Parlaments, machen wir keinen kurzen Foto Stopp...

Leider war uns das Wetter während der Stadtrundfahrt nicht hold: regnerisch... und die Fensterscheiben im Bus waren bespritzt und "undurchsichtig" geworden... einen kleinen Eindruck von Belfast möchten die folgenden Bilder in der Bildergalerie (weiter unten) vermitteln...

Noch ein Wort zum Hotel in Belfast:

 "Wir wohnten im Hotel "Maldron", direkt am Airport Belfast. Komfortables Hotel mit sauberen, gut ausgestatteten Zimmern. WLAN im Hotel vorhanden.  Keine Beeinträchtigungen durch Fluglärm - sehr ruhiger Airport. Bild unten: Entreé  im "Maldron" - hier haben wir abends ein Guinness getrunken

 

Allgemeine Hinweise:

 Wichtig: Bitte nicht den dreipoligen Eurostecker vergessen, sonst ist das Aufladen von Akkus (für Kamera, Haartrockner, Lockenstab usw.) ein großes Problem. Der Stecker nennt sich: England-Stecker/Commonwealth Adapter V3 -> ich habe diesen Adapter in allen Hotels benutzen müssen. 

Hotels: In allen Orten haben wir in sehr guten Hotels übernachtet - es gab nichts zu bemängeln was Ausstattung und Sanitär/Hygiene anbelangte. Das Essen war reichhaltig, zwar nicht immer mein Geschmack, aber das Guinness hat gemundet...

Währung: Bezahlt wurde in allen Geschäften und Touristenshops in EURO.

Zum Wetter: Wer auf die grüne Insel fährt, sollte Regenbekleidung und feste Schuhe (besser noch Wanderschuhe) immer im Gepäck haben.

Mit einem Guinness wurde der Tag "beendet"...

 

 

weiter  Titanic-Ausstellung