Quer durch Europa

 

am  17.  Oktober fahren wir nach Athlone, einer Kleinstadt mit rd. 15.000 Einwohnern. Athlone ist ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt und war auch in der Vorzeit ein wichtiger Übergang über den Shannon River. Bis nach Dublin sind es 130 km. Die Brücke über den Shannon ist eine der ältesten Brücken Irlands -erbaut 1757. Die Brücke verbindet Athlone mit dem Örtchen Shannonbridge (200 Einwohner) Als Napoleon in Europa wütete, haben die Briten Shannonbridge stark befestigt.

der Shannon River vor Athlone

Blick von der Shannonbridge auf den Fluß

auffällig !

Brücke über den Shannon in Athlone (vergrößern, klick auf Bild)

Brücke über den Shannon

Brücke über den Shannon in Athlone

 

Das Athlone Castle, eine Burg mit Aussichtsplattform und Touristenzentrum, wurde im 13. Jh. errichtet.  Von der Burg bietet sich eine großartige  Aussicht auf die Stadt...

Eingang zur Burg

auf der Burg

Hinter der Glaswand befindet sich das Touristenzentrum

Blick auf Athlone

Blick von der Burg auf Athlone


Blick von der Burg auf Athlone -     siehe auch Video  ---->

Vergrößerung auf Bildschirmgröße (Video in Full HD)

- klick auf die 4 Pfeile im Video, zurück nochmals auf die 4 Pfeile im Kreis klicken - gilt für alle IE und FireFox

  oder

- klick mit re. Maus  in das Videobild,  und dann auf Vollbild, zurück mit Esc-Taste - gilt für Browser Edge

Athlone


Am Westufer des Shannon River liegt die Kathedrale "Peter und Paul", die wir uns auch anschauen.

"Peter und Paul"

(vergrößern, klick auf Bild)

"Peter und Paul"

in der Kathedrale

"Der Herr ist mein Hirte"

 

Gehöfte in Nordirland - die Nachbarn sind oft eine Autostunde entfernt

Strom und Telefon "kommen" über Freileitungen... (mehr in der Bildergalerie)

 

Die Klostersiedlung Clonmacnoise aus dem 10.-13. Jahrhundert ist bekannt für das schönste Hochkreuz Irlands, das "Cross of Scriptures" . Die Ruinen der Kathedrale, der acht Kirchen sowie einer großen Sammlung von Grabtafeln sind anschauenswerte Zeugen eine langen Vergangenheit... 

hier beginnt der Rundgang...

heute: Turm für gefiederte Gäste

in den Rundhütten befinden sich Touristeninformationen

Kirchenportal

Klostersiedlung Clonmacnoise - hier haben einst mehrere Kirchen gestanden

Kreuze

vermutlich ein Wohnhaus

das war vermutlich eine Kirche

den "Kirchturm" haben inzwischen die Vögel erobert

Sammlung von Hochkreuzen und Grabplatten

Grabplatte (Vater, Sohn und Schwiegersohn)

(hinter einer dicken Glaswand) gesammelt wird überall...

Mauerreste mit Schutzmaßnahmen

Landschaft

Blick in die irische Landschaft

das schönste Hochkreuz Irlands

Burgruine auf einem abgezäumten Wall

 weiter: Dublin